29.04.2019

Die zehn wichtigsten Punkte

Die Mitglieder des Kreisverbands Koblenz von Bündnis 90/Die GRÜNEN haben aus den sechs Themenfeldern des Wahlprogramms die zehn wichtigsten Punkte unseres Wahlprogramms ausgewählt.

1. Verankerung und konsequente Umsetzung eines Klimaschutzkonzeptes: Der nachhaltige Umgang mit natürlichen Ressourcen und der Erhalt der biologischen Vielfalt stehen weiterhin an erster Stelle. Ziel ist eine klimagerechte Stadt, die das beschlossene Klimaschutzkonzept auch konsequent umsetzt.

2. Konsequenter Ausbau des Radwegenetzes: Schnelle und effektive Umsetzung der Pläne zum Ausbau des Radwegenetzes. Ein Projekt von vielen ist beispielsweise die „Protected bike lane", eine gesicherte Fahrradstrecke auf dem Friedrich-Ebert-Ring.

3. Radschnellwege zu Nachbargemeinden: Grüne Politik endet nicht an der Stadtgrenze. Schnelle und vor allem sichere Radverbindungen entlasten den täglichen Pendlerverkehr und gestalten Koblenz und seine Umgebung attraktiver.

4. Busticket für 1 Euro am Tag (im Rahmen eines Monatstickets für 30 Euro): Klare Priorität legen wir auf den Ausbau des öffentlichen Nahverkehrs, um Verkehrslärm und Feinstaubbelastung im Stadtgebiet zu reduzieren und dem drohenden Verkehrskollaps entgegenzuwirken.

5. Quote von 20 % sozialer Wohnungsbau bei allen Projekten: Mehr bezahlbarer Wohnraum für alle ist dringend notwendig. Mieten müssen für normal Verdienende und Menschen mit geringem Einkommen erschwinglich bleiben. Außerdem steht Koblenz als Universitätsstadt mit ständig steigenden Studierendenzahlen besonders in der Pflicht.

6. Verknüpfung von Gewerbe und Wohnen in neuen Quartieren: Die gesellschaftliche Struktur der Stadt soll idealerweise die vier Funktionen Wohnen, Arbeiten, Erholung und Verkehr miteinander verbinden.

7. Flächenrecycling statt weiterer Versiegelung: Verbesserter Klima- und Wasserschutz im Stadtgebiet soll durch Erhalt von Grünzonen erreicht werden. Statt Schließung von Baulücken und Neuausweisung von Bauland voranzutreiben soll mehr Gewicht auf die energetische Sanierung im Bestand gelegt werden.

8. Klimaangepasste Bebauung als Standard: Ökologische Bauweise und dezentrale ökologische Energiegewinnung müssen konsequent umgesetzt werden.

9. Moselufer zum Naherholungsbereich ausbauen: Hier soll mehr Lebensqualität für Koblenzer BürgerInnen und BesucherInnen geschaffen werden.

10. Mehr Frauen in Führungsebenen von Verwaltung und städtischen Betrieben: Frauen sind in den genannten Gebieten leider immer noch unterrepräsentiert. Eine verstärkte Frauenförderung ist unumgänglich.

 

Eine ausführlichere Kurzfassung finden Sie hier und unser vollständiges Wahlprogramm finden Sie hier.

URL:http://gruene-koblenz.de/stadtratswahlen-2019/